04.06.01 15:48 Uhr
 650
 

Rassismus-Bekämpfung: Die wohl spektakulärste Aktion überhaupt

Im italienischen Fussball, der in Europa wohl am meisten mit Rassismus in den Stadien zu tun hat, gab es jetzt am Wochenende wohl die beste Aktion dagegen.
Trevesio, Zweitligist in Italien bekannte diesmal wirklich Farbe.


Die gesamte Mannschaft lief beim Spiel gegen Genua mit schwarz angemalten Gesichtern auf.

Man wollte ein Zeichen gegen die rassistischen Bemerkungen der eigenen Fans setzen, die zuletzt ihren eigen Spieler Omolade mit Affengeschrei verhöhnten.

Anfangs hatte noch eine kleine Fangruppe Pfiffe wegen dieser Aktion losgelassen, die Antwort des gesamten Stadions war jedoch frenetischer Jubel.
Omolade bedankte sich auf seine Weise – er schoss ein Tor zum 2:2, Treviso stieg jedoch trotzdem ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: germanicus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Aktion, Rassismus, Bekämpfung
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC-Straubing-Spieler geht in Halbzeitpause zu Wohnungsbesichtigung
"France Football" enthüllt Gehälter von Fußball-Toptrainern
Fußball: Arjen Robben fordert Mitspracherecht bei Trainersuche für Nationalelf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?