04.06.01 15:43 Uhr
 74
 

Droht den Usern bald eine Internet-Steuer? EU- Finanzminister beraten

Wieder wurde eine Debatte für eine mögliche Internet-Steuer eröffnet. Ziel ist es, die Schlupflöcher zu schließen, um den fairen Wettbewerb zu schützen.


Die Firmen die im Ausland sitzen, sollen sich erst in der EU anmelden, um dann bei Geschäften Mehrwertsteuern zahlen zu müssen. Die angepeilten Produkte sind Musik, Videos sowie Software.


Einig ist man sich weltweit, das es ein Steuergesetz fürs Internet geben soll. Doch eine einstimmiges Ergebniss ist sehr unwahrscheinlich. Ein Vorschlag besteht bereits, wird aber abgelehnt, da es unpraktisch ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, EU, Steuer, Finanz, Finanzminister
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?