04.06.01 15:29 Uhr
 25
 

Genmanipulierte und chemieverseuchte Schweine als Würstchen serviert

Bei einer Beerdigung in High Springs, Florida, wurden etwas unbekömmliche Würstchen serviert. Das Fleisch stammte von genetisch veränderten Versuchsschweinen der Universität von Florida. Zusätzlich waren sie geklaut und chemieverseucht.

Laut Polizei waren in dem jetzt aufgetauchtem Fleisch genug Barbiturate und andere Chemie um ein 250 KG Schwein umzubringen. Monatelang glaubte die Polizei das Fleisch komplett wiedergefunden zu haben, welches im Januar gestohlen wurde.

Nachdem die Schweine weiterverkauft wurden, landeten sie bei einem Fleischer der sie zu Würstchen verarbeitete. Zum Glück für die Teilnehmer an der Beerdigung schmeckten die Würstchen nicht und wurden weggeworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schwein, Würstchen
Quelle: www.miami.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?