04.06.01 14:34 Uhr
 63
 

Draht aus Silizium zeigt Explosivstoffe an

Eine Neuentwickung an der Universität von Kalifornien könnte das Leben von Feuerwerkern und Sicherheitskräften vereinfachen.

Ein hauchdünner Draht aus Silizium, umhüllt von einer Kunststoffabschirmung kann unter UV-Licht-Bestrahlung TNT-Sprengstoff feststellen.

Der Draht leuchtet unter UV-Licht-Bestrahlung und verliert seine Leuchtkraft, wenn er mit TNT-Molekülen in Berührung kommt.
Geringste Spuren in der Luft und im Wasser können festgestellt werden.


WebReporter: Wassenberg
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Silizium
Quelle: www.pressetext.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?