04.06.01 14:06 Uhr
 9
 

Microsoft führt Gespräche mit AOL fort

Wie die New York Times berichtet, diskutieren der Softwarekonzern Microsoft und der Internet Provider America Online derzeit weiter heftig über verschiedene Lizenz- und Rechtsfragen.

Gesprächspunkte sind dabei insbesondere, wie die beiden Unternehmen ihre Software und Services gegenseitig verlinken und einsetzten werden. Hierbei stellt sich die Frage, ob der Internet Explorer weiterhin als Standardbrowser bei AOL eingesetzt und ob AOL auf dem neuen Betriebssystem Windows XP beworben werden wird. Microsoft strebt speziell an, dass sich AOL nicht mit kartellrechtlichen Belangen gegen den Softwarekonzern stellen wird.

Dem Geschehen nahestehende Personen berichten jedoch nach Angaben der NYT, dass man derzeit noch weit von einer Einigung entfernt sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Gespräch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?