04.06.01 14:12 Uhr
 160
 

Die fiesesten Tricks der Crash-Betrüger

Einer von zehn Unfällen ist vorgetäuscht und durch Betrüger hervorgerufen. Manchmal würden sogar Gutachter bestochen, so die Versicherungen, es würden Vorschäden nicht genannt, Verletzungen vorgetäuscht und zu hohe Schmerzensgelder kassiert.

Der wirtschaftliche Schaden durch Crash-Betrüger wird auf 2 Milliarden Mark jährlich geschätzt. In Köln hat eine 900-Mann-Gang die Versicherungen um über 8 Milliarden Mark betrogen.

Die meist angewendeten Tricks sind: Der Zebrastreifentrick (Betrüger bremst lässt Hintermann auffahren), der Ampeltrick (auch Auffahrunfall) und der Vorfahrttrick (Opfer kann Vorfahrtsstraße wegen Hindernis der Betrüger nicht einsehen und rammt Auto).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BurnDaddy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Crash, Trick, Betrüger
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?