04.06.01 13:57 Uhr
 120
 

Unwahrscheinlich vom Blitz getroffen zu werden? Nicht in Florida

Nachdem vor zwei Tagen ein Tourist aus Colorado und seine Freundin vom Blitz getroffen wurden (SN berichtete), traf es diesmal einen Fischer. Wie durch ein Wunder überlebte der Mann, jedoch mit einer 25%-igen Verbrennung seiner Haut.

Florida ist das Blitzzentrum der USA, in keinem Bundestaat ist die Gefahr durch Blitze erschlagen zu werden so hoch. 40 Menschen werden laut Jim Lushine, einem Metereologen des nationalen Wetterdienstes, pro Jahr von einem Blitz getroffen.

Die Todesrate ist nicht ganz so hoch, seit 1959 sind 54 Tote zu verzeichnen. Die Wahrscheinlichkeit beträgt gewöhnlich 1:600000 im Jahr, sie steigt auf 1:28500 pro Sek. während eines Gewitters. 50 Blitzeinschläge pro Quadratmeile verzeichnet Florida.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Florida, Blitz
Quelle: www.miami.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst
Gefährlicher Test: Britisches U-Boot feuerte Atomrakete Richtung USA ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?