04.06.01 12:39 Uhr
 107
 

Wirtschaftskrise: Autohersteller halten neue Modelle zurück

Als Teil ihrer Einsparungsprogramme haben drei große amerikanische Autohersteller ihre Entwicklungsbudgets gesenkt und damit die Einführung neuer Modelle verzögert.

Chrysler etwa wird den 'CS' sechs Monate später als geplant auf den Markt bringen. General Motors hat die Einführung der Sportwagen 'Buick Signia' und 'Pontiac Banner' auf unbestimmte Zeit verschoben.

Ford wird seinen Ranger Pickup um drei Jahre später auf den Markt bringen als geplant. Analysten befürchten, dies könnte die Hersteller gegenüber anderen Anbietern in Rückstand bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Model, Modell, Wirtschaftskrise, Autohersteller
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?