04.06.01 12:32 Uhr
 702
 

"Das ist inhuman" - Biggs im Krankenhaus an einer Kette gefesselt

'Das ist inhuman. Er ist ein alter, kranker Mann. Wo glauben die denn, dass der noch hinläuft? Vielleicht liegt er schon im Sterben. Dann sollte ihm doch wenigstens die Möglichkeit gegeben werden, das in Würde zu tun', so der Appell von Sohn Michael

Seine Forderung richtet sich an die britischen Behörden, denn Ronald Biggs, der sich zur Zeit nach seinem vierten Schlaganfall im Krankenhaus befindet (SN berichtete) wird dort unter verschärften Bedingungen behandelt.

Er steht unter ständiger Bewachung von bis zu 16 Polizeibeamten und Wachpersonal. Zudem ist er mit Handschellen gefesselt und an einen Beamten durch eine 1,80 lange Kette aus Stahl gekettet. Sein Sohn fordert, dass Biggs die Fesseln abgenommen werden.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krank, Krankenhaus, Kette
Quelle: www.charts.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?