04.06.01 12:30 Uhr
 2.573
 

Nvidia`s nForce darf Intel-Prozessoren nicht unterstützen

Da Nvidia keine Lizenz besitzt, den Intel Front-Side-Bus zu unterstützen, wird der Chipsatz mit integrierter GeForce vorerst nur für AMD Prozessoren gefertigt, so der Direktor des Produkt-Managements, Tony Tamasi.

Technisch wäre es aber durchaus möglich Intel-Prozessoren zu unterstützen, da der Chipsatz ja in ähnlicher Form in der X-BOX verwendet wird - zusammen mit einer Intel-CPU.

NVIDIA möchte mit dem nForce in einen neuen Markt vorstoßen und diesen komplett mit seinem nForce-Chipsatz beliefern, somit wird weiter mit Intel verhandelt, doch die Lizenz-Preise von Intel sind noch zu hoch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jff2k
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozess, Intel, Prozessor, Nvidia
Quelle: www.theregister.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Brasilianischer Tormann muss wegen Mordauftrag erneut ins Gefängnis
Helene Fischers Instagram verärgert Fans
Bildnis von Altkanzler Helmut Schmidt ab 2018 auf einer Zwei-Euro-Münze


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?