04.06.01 12:05 Uhr
 585
 

Dänemark: Sex-Shops müssen Vibratoren wegen Krebsgefahr zurückziehen

Eine Untersuchung in dänischen Sex-Shops hat ergeben, dass zehn von 13 handelsüblichen Vibratoren weit mehr Kadmium enthalten, als der gesetzliche Grenzwert erlaubt - zum Teil mehr als das sechsfache.

Da Kadmium als krebserzeugende Substanz gilt, könnten die Sexspielzeuge zu einem Umwelt- und Gesundheitsrisiko werden, wenn man sie nicht sachgemäß entsorge.

Die Behörden setzten den Sex-Shops nun eine Frist bis zum 18. Juni, um alle zu stark kadmiumhaltigen Produkte aus den Regalen zu entfernen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Krebs, Dänemark, Vibrator
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump sprach böse über Kristen Stuarts Privatleben: Nun redet Sie
Wie Hitler und Fritzl: Deutsche stehen extrem auf Kindersex
Allah statt Darwin: Türkei streicht Evolutionstheorie aus dem Lernplan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Zivilisten gerettet - Sniper erschießt drei IS-Kämpfer mit einer Kugel
Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Befürchtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?