04.06.01 12:05 Uhr
 585
 

Dänemark: Sex-Shops müssen Vibratoren wegen Krebsgefahr zurückziehen

Eine Untersuchung in dänischen Sex-Shops hat ergeben, dass zehn von 13 handelsüblichen Vibratoren weit mehr Kadmium enthalten, als der gesetzliche Grenzwert erlaubt - zum Teil mehr als das sechsfache.

Da Kadmium als krebserzeugende Substanz gilt, könnten die Sexspielzeuge zu einem Umwelt- und Gesundheitsrisiko werden, wenn man sie nicht sachgemäß entsorge.

Die Behörden setzten den Sex-Shops nun eine Frist bis zum 18. Juni, um alle zu stark kadmiumhaltigen Produkte aus den Regalen zu entfernen.


WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Krebs, Dänemark, Vibrator
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?