04.06.01 11:09 Uhr
 5.867
 

Die Gründe, warum das Spielemagazin "PC Player" sterben musste

Seit der Geburtsstunde der PC Player im Dezember 1992 konnte diese Spielzeitschrift bis zu 150.000 Exemplare absetzen. Spieltesterurgesteine wie Heinrich Lenhardt und Boris Schneider bauten das Magazin auf.

Nun wurde das Magazin eingestellt aus folgenden Gründen:

Die Gesamtauflage fiel auf ein Rekordtief von 'nur' noch 88.717 Exemplaren. Bezahlte Anzeigenseiten wurden rar. Und natürlich der Hauptgrund, dass der Future Verlag seinen deutschen Sitz, aufgrund von Verlusten, geschlossen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spiel, PC, Grund, Player
Quelle: www.gamesmania.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?