03.06.01 20:22 Uhr
 20
 

Heißluftballon versetzte Schafherde in Panik - 13 Tiere starben

13 Lämmer ertranken in einem Tümpel, nachdem das Geräusch eines Heißluftballonbrenners ihnen Angst eingejagt hatte.

Der Ballon zündete gerade seine Brenner, als er über eine Schafherde mit mehr als 500 Tieren flog. Die Horde geriet in Panik. Neben den ertrunkenen Lämmern, verletzten sich 21 Schafe oder erlitten einen Schock. Sogar Pferde durchbrachen die Zäune.

Die Eigentümer der Herde beschwerten sich beim örtlichen Flughafen. Sie verlangen nun Schadenersatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tier, Panik, Schaf, Heißluft
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?