03.06.01 18:31 Uhr
 263
 

Neue Erkenntnis zur Verhinderung von Prostata-Krebs

Eine Studie mit über 6000 Männern in Schweden besagt, dass die Fischarten Lachs, Hering und Makrele eventuell vor Prostata-Krebs schützen.



Von 1967 bis 1997 hat Paul Terry mit ein paar Mitarbeitern herausgefunden, dass das Risiko, Prostata-Krebs zu bekommen, von der Ernährung abhängt.

Das Ergebnis fiel auch dementsprechend aus. Die Männer, die Fisch mit einem hohen Anteil an Fettsäuren aßen, hatten ein geringeres Risiko an Prostata-Krebs zu erkranken, als Männer die gar keinen Fisch gegessen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PsychoBonbon
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Erkenntnis, Prostata, Prostatakrebs
Quelle: www.almeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?