03.06.01 17:39 Uhr
 24
 

Zwei Meningitis-Tote lösen einen "Sturmlauf" auf Antibiotika aus

Nachdem die Meldung von 2 toten Teenagern in Ohio die Runde machte, welche an Menigitis gestorben sind, drängten sich die Leute vor zwei ortansässigen Krankenhäusern, um Antibiotika zu bekommen.

Ein dritter Teenager ist am Samstag in das Hospital in Ohio eingeliefert worden. Auch bei ihm wurde Meningitis diagnostiziert.

Man weiß bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht, ob alle drei Erkrankten, bzw. Toten denselben Erregerstamm in sich trugen. An diesen Ergebnissen wird zur Zeit noch gearbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tote, Sturm, Antibiotika
Quelle: www.abcnews.go.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?