03.06.01 15:38 Uhr
 171
 

Las Vegas: Casinos erringen vorläufigen Sieg gegen Callgirls

Die Casinos am 'Las Vegas Strip' haben eine einstweilige Verfügung im Kampf um unerwünschte Handzettel-Werbung bei Gericht durchbekommen. Der Kampf geht um die Verteilung pornografischer Handzettel auf den privaten Wegen vor den Casino-Gebäuden.

Handzettel & Visitenkarten mit eindeutiger, durch Bilder unterstützter, Werbung für 'Erotic Dancing' Clubs und andere erotische Dienste wurden jedem auf den Bürgersteigen vor den größeren Casinos offeriert. Das führte nun zum Rechtsstreit.

Die Casinos argumentieren, dass die Bürgersteige Privateigentum sind. Aber die Handzettel-Werbefirma sagt, dass diese öffentlich sind und sie somit ein Anrecht hat, dort die Werbung zu verteilen - diese Meinung wurde vom Gericht aber nicht geteilt.


WebReporter: davyboy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sieg, Las Vegas, Casino, Callgirl
Quelle: www.lasvegassun.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Las Vegas: Selbstfahrender Bus stößt mit LKW zusammen
Las Vegas: Sprengsätze und zahlreiche Waffen bei mutmaßlichem Schützen gefunden
Las Vegas: IS behauptet, für Anschlag verantwortlich zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Las Vegas: Selbstfahrender Bus stößt mit LKW zusammen
Las Vegas: Sprengsätze und zahlreiche Waffen bei mutmaßlichem Schützen gefunden
Las Vegas: IS behauptet, für Anschlag verantwortlich zu sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?