03.06.01 14:55 Uhr
 90
 

Microsoft gegen den "Echelon-Bericht" - Alles nur haltlose Gerüchte

Microsoft Sprecher Mark Thomas äußerte gegenüber 'Computerchannel' heftige Kritik an dem Echelon-Bericht der EU, der vergangene Woche veröffentlicht wurde. In dem Bericht wird Microsoft unter anderem vorgeworfen mit der NSA zusammen zu arbeiten.

Demnach gäbe es angeblich geheime Codes, die für NSA Mitarbeiter geheime Hintertürchen in Microsoft Produkten offenließen. Thomas dagegen dementierte, dass seien alles nur 'haltlose Gerüchte'.

Zudem widersprach er der Aussage, Microsoft würde alle seine Quellcodes unter strengem Verschluß halten. Dem setzte er entgegen, dass bereits mehr als 100 Universitäten den Quellcode besäßen, zwar nicht komplett, aber stückweise.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Bericht, Gerücht
Quelle: www.computerchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?