03.06.01 14:04 Uhr
 13
 

EU-Osterweiterung: Bayern und Österreich fordern mehr Gelder

Stoiber und Schüssel haben gestern die EU dazu aufgefordert, mehr Geld in die österreichischen und bayerischen Grenzregionen zum Osten Europas zu investieren.
Dies sei auf Grund der geplanten EU-Osterweiterung unbedingt notwendig.


Desweiteren machte sich Stoiber für Übergangszeiten von 7 Jahren bei zwei der vier Grundfreiheiten in der EU - Arbeit und Dienstleistungen - stark.


Schüssel betonte noch einmal seine Bedenken an dem Kernkraftwerk in Temelin und hofft nun, dass sich Bayern als auch Österreich an einer Prüfung der Umweltverträglichkeit des Werkes beteiligen können.


WebReporter: Delerium
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, EU, Österreich, Bayer, Geld
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?