03.06.01 13:23 Uhr
 428
 

Einberufungsbefehl: Chef fürchtet um seine Firma

Zuerst war der Chef eines Textilunternehmens in Niederösterreich für untauglich befunden worden, dann schob er den Präsenzdienst aufgrund des Studiums auf.

Nun soll er aber ab 1. Oktober seinen Dienst ableisten. Nun fürchtet dieser um seine Firma, da keine geeignete Führungskraft zur Verfügung steht.

Er hat beim Verteidigungsministerium Berufung eingelegt und hofft die 60 Arbeitsplätze sichern zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Firma
Quelle: noe.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude
China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Erste Uno-Rede: Donald Trump droht Nordkorea "völlig zu zerstören"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?