02.06.01 22:08 Uhr
 14
 

Reform der Pflegeversicherung

Laut Gesundheitsministerin Ulla Schmidt soll die private Altersvorsorge nicht mit dem Gesundheitswesen vermischt werden.

Gegenüber der «Berliner Morgenpost» äusserte Ministerin Schmidt, «die Krankenkasse sei nicht die Rentenversicherung» und «Krankheit sei nicht vorhersehbar zu kalkulieren wie der Eintritt der Rente».

Eine Reform der Pflegeversicherung sei nötig, weil ihre Finanzierung sich langfristig nicht mit einem Beitragssatz von 1,7 Prozent von Lohn und Rente halten liesse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lunana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Reform, Pflege
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?