02.06.01 21:15 Uhr
 169
 

Russisches Nationalgetränk bekommt eigenes Denkmal

Ernst Neiswestny, Bildhauer, 75 Jahre alt und zur Zeit in New York lebend, möchte in seiner Heimatstadt ein Denkmal für das russische Nationalgetränk Wodka errichten.

Russische Wodkafirmen werden die Finanzierer dieser Skulptur sein. Ernst Neiswestny entwickelte auch schon den Grabstein für Nikita Chruschtschow mit dem er im Streit war.

Das Denkmal, 'Russischer Wodka', soll in Uglitsch errichtet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PsychoBonbon
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Nation, National, Russisch, Denkmal, Nationalgetränk
Quelle: www.chart-radio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr-Soldat soll Iraner gewerbsmäßig nach Deutschland geschleust haben
15-Jährige missbraucht: Schauspieler Sebastian Münster erhält sechs Jahre Haft
TV-Anwältin Helena Fürst verliert ihr ungeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?