02.06.01 20:21 Uhr
 68
 

Die Pille: Vor 40 Jahren eine Hormonbombe, heute viel niedriger dosiert

Es gibt sie seit dem 1. Juni 1961, die Antibabypille. Die anfangs sehr umstrittene Pille ist heute für Frauen gar nicht mehr weg zu denken. Als Verhütungsmittel Nummer eins nutzen die Antibabypille 60 bis 80 Millionen Frauen.

Wegen ihrer hohen Zuverlässigkeit werden die im Moment 120 Präparate von 14-44-Jährigen am meisten genutzt. Um genauer zu sein, sind das 37 Prozent. Erfunden wurde die Antibabpille von dem Chemiker Carl Djerassi.

Was sagt er zu dem Versuch, eine Pille für den Mann zu entwickeln? 'Männer verlangen den Beweis, dass sie in 20, 30 oder 40 Jahren noch genauso fruchtbar sind, wenn sie die Pille absetzen. Das ist kompliziert und kostet viel Geld'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PsychoBonbon
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Pille, Hormon
Quelle: www.almeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afrikanische Schweinepest in Tschechien aufgetreten
Zahl der Hautkrebs-Fälle in Deutschland steigt an
Stiftung Warentest: Nicht viele Mineralwässer erhielt Note "gut"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Erster Dopingfall schon vor Tour-de-France-Start
Kanzlerin Angela Merkel verrät, worunter sie wegen ihres Aussehens "leidet"
Bundeswehr-Soldat soll Iraner gewerbsmäßig nach Deutschland geschleust haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?