02.06.01 14:52 Uhr
 14
 

Thüringer Spitzelskandal

Die SPD stellte im Zusammenhang mit dem Thüringer Spitzelskandal die Kompetenz des Landes-Verfassungsschutz in Frage.

SPD-Fraktionschef Heiko Gentzel sieht eine mögliche Lösung des Problems in einer Auflösung und Neugründung der Abteilung.

Der Hintergrund der Affäre liegt in den Aktivitäten des Ex-NPD-Landesvize Tino Brandt, der dem Verfassungsschutz angeblich als Informant gedient hat.


WebReporter: Lunana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spitze, Spitzel
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?