02.06.01 14:14 Uhr
 337
 

Geld regierte schon immer die Welt.

Schon vor 4000 Jahren gab es in Kulturen wie z.B. Mesopotamien Streit ums Geld. Interessant ist, dass diese Streitereien auch vor Gericht ausgetragen wurden. Antike Schriften berichten von Fällen, die auch heute vertraut scheinen.

In einer Gerichtsurkunde aus dem 3. Jahrtausend vor Christi wird von einem Prokuristen berichtet, der einen Tischler verklagte. Der Tischler hatte einen bestellten Sessel nicht geliefert.
Im Laufe der Verhandlung verstarb der Tischler nun.

Sein Sohn, der das Geschäft übernahm, verpflichtete sich vor Gericht zu einer Lieferung innerhalb von 3 Tagen und zur Zahlung einer Säumnisgebühr. Zwei Jahre später war er dem nicht nachgekommen und wurde deswegen wiederum verklagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Geld
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?