02.06.01 13:00 Uhr
 4.706
 

Flatrate: CDU und CSU kritisieren T-Online

Der Sturm der Entrüstung nach Abschaffung der T-Online-Flatrate (für Nicht-DSL-User), hat sich längst gelegt. Jetzt blasen Politiker erneut zum Angriff: Nach der Jungen Union äußert sich nun auch ein CSU-Bundestagsabgeordneter ganz offiziell.

Die Abschaffung der Flatrate sei ein 'massiver Rückschlag' für die Entwicklung in Deutschland und sowohl politisch als auch wirtschaftlich fraglich.

Deutliche Worte auch an die Bundesregierung: Als Großaktionär der Telekom könne sie schließlich ihren Einfluss geltend machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vicomte
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, CDU, CSU, Flatrate
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?