02.06.01 12:25 Uhr
 20
 

Im Familienstreit mehrfach auf den Schwiegersohn eingestochen

Über die Eheschließung seiner Tochter mit dem 26-jährigen Kranführer war ein 43-jähriger türkischer Duisburger nie besonders glücklich, denn er befürchtete, dass seine Ehre darunter leiden könnte. Und mit seiner Vermutung lag er wohl nicht falsch.

Seine Tochter bestätigte vor Gericht, dass ihr Mann sie mehrfach geschlagen und die Eltern durch Telefonanrufe terrorisiert haben soll. Und dann eskalierte die ganze Situation. Der Schwiegersohn demolierte wiederholt das Auto des Angeklagten.

Zudem brach er ihm durch einen Faustschlag das Nasenbein. Voller Wut stürzte sich der Angeklagte auf seinen Schwiegersohn und fügte ihm mit einem Klappmesser Messerstiche in Arme, Bauch und Brust zu. Das Urteil: 3 Jahre Haft wegen versuchtem Totschlags.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Familie
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?