02.06.01 12:06 Uhr
 837
 

Windows XP ohne AOL Software

Zuerst hieß es man hätte sich geeinigt, nun scheinen aber die Verhandlungen zwischen AOL und Microsoft endgültig gescheitert zu sein. Offiziell heißt es man habe keine Übereinkunft erzielen können.

Inoffiziell ist zu vernehmen, dass es an der mangelnden Bereitschaft von Microsoft zur Integration des Realplayers zusammen mit der AOL Software lag. Offenbar wollte Microsoft seinem Mediaplayer exklusiv in Win XP haben und keine Konkurrenz daneben.

Außerdem konnte wohl auch keine Übereinkunft über die weitere Auslieferung des Internet Explorers zusammen mit der AOL Software erreicht werden. AOL hatte vor kurzem damit begonnen ihre Zugangssoftware erstmals ohne Internet Explorer auszuliefern.


WebReporter: BAH
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Software, XP
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?