02.06.01 10:51 Uhr
 159
 

Mann wurde Opfer einer Vergewaltigung durch einen anderen Mann

'Man muss doch mit seinen Gefühlen umgehen können, die Wünsche anderer akzeptieren', sagte der 32-jährige Dortmunder immer wieder vor Gericht. Er wusste, dass sein Freund ihm keine Liebe entgegen brachte und eine intime Beziehung nicht in Frage kam.

Trotzdem, oder gerade deswegen brannte bei ihm eine Sicherung durch. Während eines gemeinsamen Italienurlaubes vergewaltigte er seinen Freund. Er konnte das "Nein" einfach nicht akzeptieren und wollte ihn auf gar keinen Fall verlieren.

Zurück in Deutschland begab er sich sofort in psychiatrische Behandlung, da er mit seiner Tat einfach nicht fertig wurde. Ein umfassendes Geständnis ersparte seinem Freund die Anwesenheit vor Gericht. Das Urteil: Bewährung 2 J. und 2500 DM Bußgeld.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Opfer, Vergewaltigung
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?