02.06.01 09:50 Uhr
 773
 

Linux kommt immer mehr bei "High-Tech" Filmen zum Einsatz

Wie nun DreamWorks bekannt gab, wurde der High-Tech Film 'Shrek', der ab Freitag in den Kinos gezeigt wird, mit Linux Rechnern generiert. Bisher setzte DreamWorks ausschließlich auf Microsoft und Silicon Graphics.

Ebenfalls sollen auch die Maschine, auf denen 'Toy Storie' produziert wurde, auf Linux umgestellt werden. Auch Light & Magic,Star Wars, wird die Hälfte der Rechner auf Linux hochrüsten.

Der Technische Direktor Ed Leonard sagte dazu: 'Linux wird für die Produktion von Kinofilmen immer wichtiger. Für eine bestimmte Investitionssumme bekommt man erhebliche bessere Leistungen.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleinenase
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Einsatz, Linux
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt
"Barbie"-Realfilm: Anne Hathaway spielt berühmteste Plastikpuppe der Welt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?