02.06.01 09:16 Uhr
 114
 

Touristen zahlten 5500DM für eine Taxifahrt

Fünf Philippiner, die als Touristen die USA bereisten, nahmen sich ein Taxi, um von South Dakota nach Bosten zu gelangen.

Ihr ungewöhnliches Anliegen , die 6100km lange Strecke -hin und zurück- die ganze sechs Tage in Anspruch nahm, mit dem Taxi zurückzulegen, begründetet sie damit, dass niemand von ihnen eine gültige Fahrberechtigung für die Vereinigten Staaten besäße.

Deshalb könnten sie sich keinen eigenen Wagen mieten.
Den Taxifahrer, der den ungewöhnlichen Auftrag für diese Fahrt bekam, tröstete eine 40%-ige Gewinnbeteiligung am Fahrpreis darüber hinweg, dass er von seinen Fahrgästen kein Trinkgeld bekam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tourist
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann erhält durch Simulator Wehen und hält nur 20 Sekunden durch
Deutschland rutscht bei Statistik zu sicheren Reiseländern um 31 Plätze ab
Einhorn-Frappuccino jetzt bei Starbucks erhältlich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
USA: Mann erhält durch Simulator Wehen und hält nur 20 Sekunden durch
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?