02.06.01 00:05 Uhr
 9
 

Keine Ruhe in Mazedonien

Eine Kompromissbereitschaft ist da, aber die Fronten sind noch immer verhärtet. Die Gefechte zwischen Regierungstruppen und Rebellen halten weiter an.

Eine Rettungsaktion für die fast zehntausend albanischen Zivilisten kann noch nicht in die Praxis umgesetzt werden.
Auch Folterungen sind nach wie vor an der Tagesordnug.

Die Mitglieder der mazedonischen Akademie der Wissenschaften hat dazu geraten die Territorien und Bevölkerungen auszutauschen. Diese Aussage stieß bei der Regierung auf Kopfschütteln und Empörung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nisi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ruhe
Quelle: www2.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Den Tempelberg dürfen nur noch Männer über 50 Jahren besuchen
"Willkürliche Verhaftungen": Wolfgang Schäuble setzt Türkei mit DDR gleich
China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Touristen sterben durch Erdbeben und Tsunami auf Insel Kos
"Die Körperfresser kommen" zurück - Reboot in Planung
Israel: Den Tempelberg dürfen nur noch Männer über 50 Jahren besuchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?