01.06.01 23:30 Uhr
 32
 

VW plant Umsatz-Verdoppelung

Der VW-Finanzvorstand Adelt ist der Ansicht, daß VW in den kommenden 10 Jahren auch ohne weitere Firmen-Zukäufe seinen Umsatz auf 340 Mrd. DM hochschrauben kann. Das wäre gemessen am letzten Rekordjahr 2000 ein glatte Verdoppelung.

Zugrundegelegt wird dabei nur das durchschnittliche Wachstum von 7 Prozent jährlich.

Bei der Frage nach weiteren Beteiligungen, wie z.B. bei Scania, hält der Volkswagen-Vorstand Adelt bisherige Angebote für viel zu teuer.

Außerdem sei die VW-Aktie mindestens 90 Euro wert, sie wird aber zur Zeit nur mit 60 Euro gehandelt.

Um eine feindliche Übernahme zu verhindern, will man das alte 'VW-Gesetz' behalten, das es anderen verbietet, Niedersachsen zu überstimmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, VW
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?