01.06.01 23:30 Uhr
 32
 

VW plant Umsatz-Verdoppelung

Der VW-Finanzvorstand Adelt ist der Ansicht, daß VW in den kommenden 10 Jahren auch ohne weitere Firmen-Zukäufe seinen Umsatz auf 340 Mrd. DM hochschrauben kann. Das wäre gemessen am letzten Rekordjahr 2000 ein glatte Verdoppelung.

Zugrundegelegt wird dabei nur das durchschnittliche Wachstum von 7 Prozent jährlich.

Bei der Frage nach weiteren Beteiligungen, wie z.B. bei Scania, hält der Volkswagen-Vorstand Adelt bisherige Angebote für viel zu teuer.

Außerdem sei die VW-Aktie mindestens 90 Euro wert, sie wird aber zur Zeit nur mit 60 Euro gehandelt.

Um eine feindliche Übernahme zu verhindern, will man das alte 'VW-Gesetz' behalten, das es anderen verbietet, Niedersachsen zu überstimmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, VW
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?