01.06.01 23:30 Uhr
 32
 

VW plant Umsatz-Verdoppelung

Der VW-Finanzvorstand Adelt ist der Ansicht, daß VW in den kommenden 10 Jahren auch ohne weitere Firmen-Zukäufe seinen Umsatz auf 340 Mrd. DM hochschrauben kann. Das wäre gemessen am letzten Rekordjahr 2000 ein glatte Verdoppelung.

Zugrundegelegt wird dabei nur das durchschnittliche Wachstum von 7 Prozent jährlich.

Bei der Frage nach weiteren Beteiligungen, wie z.B. bei Scania, hält der Volkswagen-Vorstand Adelt bisherige Angebote für viel zu teuer.

Außerdem sei die VW-Aktie mindestens 90 Euro wert, sie wird aber zur Zeit nur mit 60 Euro gehandelt.

Um eine feindliche Übernahme zu verhindern, will man das alte 'VW-Gesetz' behalten, das es anderen verbietet, Niedersachsen zu überstimmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, VW
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten
United Airlines: Passagiere, die Platz freigeben, bekommen bis zu 10.000 Dollar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieses pechschwarze Eis ist nicht nur was für Teufelsanbeter
Kriminalitätsbericht: Verbrechen werden meistens von Männern begangen
EuGH-Urteil: Streaming von Serien und Filmen auf dubiosen Seiten illegal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?