01.06.01 20:10 Uhr
 18
 

Marktwirtschaft bye bye - Kalifornien will Energiepreise regulieren

Die Behörden und der Gouverneur des US Bundesstaates Kalifornien wollen die Energiepreise regulieren. Nach einer deutlichen Knappheit der Energie (SN berichtete) sollen diese Schritte nun die Preise dämpfen.

Im ersten Schritt wären davon die Versorger Williams Cos (Nyse: WMB) und AES (Nyse: AES) betroffen.
Die Verkaufspreise sollen auf Basis der Herstellungskosten festgelegt werden, zumindest bis eine Entspannung der Situation eintritt.

Dieses Vorgehen könnte auch in anderen Staaten der USA Schule machen. Bereits jetzt regt sich heftiger Widerstand gegen den Eingriff in die freie Preisbildung des Marktes.
Die Aktien beider Unternehmen gaben heute schon deutlich nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dropspam
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Markt, Energie, Kalifornien, Marktwirtschaft
Quelle: biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venezuela verleiht Wladimir Putin Friedenspreis wegen Rolle in Syrien-Krieg
Krise für Partei: Umfragetief für SPD Bayern und zwei Politiker in Haft
Asylpolitik: Starke Zunahme - 105.000 Visa für Familiennachzug ausgestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?
Leben von Playboy Rolf Eden soll als Serie verfilmt werden
Burt Reynolds lehnte Rollen wie "James Bond" oder "Han Solo" ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?