01.06.01 20:22 Uhr
 2.762
 

Sexvideo-Skandal: Pamela Anderson verklagt Dotcom-Firma auf $90 Mio.

Dieses Jahr wurde wieder ein privates Sexvideo mit intimsten Bildern von Pamela Anderson und ihrem damaligen Ex-Freund Brett Michaels im Internet veröffentlicht. Jetzt sind die beiden wieder vereint: Sie verklagen die Internet Entertainment Group.

Das Ehepaar reichte eine 90 Millionen Dollar Klage gegen die Gesellschaft ein,
um diese von der Veröffentlichung eines 40 Minuten langen Videobandes abzuhalten. Das Video zeigt die sexuellen Heldentaten der beiden Kläger.

Das Vergehen von IEG sei eine Verletzung der Privatsphäre und des Copyright-Rechts. Eine Entscheidung ist noch nicht enthüllt worden, obwohl berichtet wird, dass IEG eine siebenstellige Summe zahlen wird und alle Kopien des Videos zerstören will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FLYROX
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Skandal, Firma, Pamela Anderson
Quelle: www.nationalenquirer.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pamela Anderson appelliert für Freilassung Julian Assanges: "Ich liebe Dich"
Frankreich: Pamela Anderson macht Werbung für Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon
Wikileaks-Gründer Julian Assange und Pamela Anderson sind angeblich liiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pamela Anderson appelliert für Freilassung Julian Assanges: "Ich liebe Dich"
Frankreich: Pamela Anderson macht Werbung für Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon
Wikileaks-Gründer Julian Assange und Pamela Anderson sind angeblich liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?