01.06.01 18:35 Uhr
 9
 

TelDaFax: Insolvenzverfahren eröffnet

Das Amtsgericht Marburg hat heute um 08:30 Uhr das Insolvenzverfahren über das Vermögen der TelDaFax AG eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde Herr Rechtsanwalt Bernd Reuss bestellt. 'Für unsere Kunden ändert sich durch die Eröffnung des Verfahrens nichts', so Stefan Koch, Vorstand Marketing und Vertrieb, 'Die Entscheidung, ob wir weiter am Neuen Markt notiert bleiben, obliegt allein der Deutschen Börse AG.'

Durch einen zweiten Beschluss des Amtsgerichts vom 01. Juni wurde ein siebenköpfiger Gläubigerausschuss bestellt. Dieser tagt zum ersten Mal am 06. Juni 2001. Vom Gläubigerausschuß wird die Zustimmung zu den wesentlichen Weichenstellungen für die Zukunft des operativen Geschäftsbetriebes erwartet. Der Gläubigerausschuß soll insbes. der geplanten Ausgründung der Tochtergesellschaften zustimmen. Die Konzepte hierzu liegen bereits vor.

In dem zweiten Beschluss werden die Gläubiger zudem aufgefordert, ihre Insolvenzforderungen bis zum 31. August 2001 anzumelden und unverzüglich anzuzeigen, welche Sicherungsrechte sie in Anspruch nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Aldi verabschiedet sich von der Plastiktüte
Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?