01.06.01 17:33 Uhr
 10
 

PSINet beantragt Insolvenz (Korr.)

Der Internet-Provider PSINet Inc. teilte am Freitag mit, dass er zusammen mit mehreren seiner Tochtergesellschaften Gläubigerschutz beantragt hat, da man nicht mehr in der Lage ist, den drastischen Rückgang der Nachfrage nach seinen Diensten zu kompensieren.

Das Unternehmen, das insgesamt über Barmittel in Höhe von rund 300 Mio. Dollar verfügt, gab bekannt, dass bei dem Antrag 24 seiner US-Tochtergesellschaften betroffen sind. Hierbei sind ausschließlich die US-Aktivitäten betroffen, die deutschen und europäischen sind davon gänzlich unberührt.

Der Antrag wurde beim U.S. Bankruptcy Court für den Southern District von New York gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?