01.06.01 17:21 Uhr
 175
 

Bundesregierung droht Schadenersatzklage durch neues Gesetz

Die Bundesregierung plant ab 2007 ein generelles Verbot für Legehennenkäfige per Gesetz zu beschließen. Nun droht die Geflügelwirtschaft mit einer Schadensersatzklage falls dieses Gesetz verabschiedet werden sollte.

Ab 2012 soll eine komplett neue Regelung innerhalb der EU kommen, der man sich dann 'unterwerfen' werde. Laut einer Studie der Legehennenhalter würde die deutsche Eierproduktion etwa halbiert werden und zudem 5000 Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen.

Der Verbandschef Wilhelm Hoffrogge ist sich jedoch sicher, dass dieses Gesetz nicht kommen wird, da es keine Länder-Mehrheit erreiche. Auch Alternativen zum generellen Verbot sollen laut Hoffrogge von Seiten des Verbandes noch vorgelegt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SaschaStaab
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesetz, Schaden, Bundesregierung, Schadensersatz
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?