01.06.01 14:45 Uhr
 36
 

UMTS beim Pilotversuch mit 4500 Usern gleich 18 Stunden ausgefallen

Bekanntlich hat in Japan von NTT DoCoMo ein Pilotversuch mit 4500 Usern begonnen. Aber schon nach einem Tag brachen die E-Mails des 3G-Mobilfunks zusammen.

Und dieser Absturz dauerte fast einen Tag. Nun können wieder E-Mails empfangen werden.

Auch videofähige Handys, mit denen dann die Soll-Performance von bis zu 384 KBit/s richtig genutzt werden kann, können erst stark verzögert eingeführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haraldh1
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Stunde, Pilot, UMTS
Quelle: www.cwonline.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?