01.06.01 14:45 Uhr
 36
 

UMTS beim Pilotversuch mit 4500 Usern gleich 18 Stunden ausgefallen

Bekanntlich hat in Japan von NTT DoCoMo ein Pilotversuch mit 4500 Usern begonnen. Aber schon nach einem Tag brachen die E-Mails des 3G-Mobilfunks zusammen.

Und dieser Absturz dauerte fast einen Tag. Nun können wieder E-Mails empfangen werden.

Auch videofähige Handys, mit denen dann die Soll-Performance von bis zu 384 KBit/s richtig genutzt werden kann, können erst stark verzögert eingeführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haraldh1
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Stunde, Pilot, UMTS
Quelle: www.cwonline.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?