01.06.01 11:11 Uhr
 44
 

Italiener fordert 12 Millionen DM Entschädigung für seine Inhaftierung

'Ich hatte Arbeit, ein Haus und menschliche Zuneigung', sagte der ehenmalige Kleinunternehmer Daniele Barilla (40). Siebeneinhalb Jahre saß er im Gefängnis, für ein Verbrechen, das er niemals begangen hat. Dadurch hat er alles verloren.

Er wurde seinerzeit zu einer Haftstrafe von 18 Jahren verurteilt, eine Revision wurde seitens des Gerichtes nicht zugelassen. Im letzten Jahr wurde er dann freigesprochen. Die italienische Polizei hatte 1992 nach einem Kokainhändler gefahndet.

Barillas einziges 'Verbrechen' war, dass er ein Auto fuhr, welches in Farbe und Fabrikat mit dem des gesuchten Täters übereinstimmte. Das war für die italienische Justiz Grund genug, um in ihm den Gesuchten zu sehen und ihn zu verurteilen.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Italien, DM, Entschädigung, Italiener, Inhaftierung
Quelle: www.charts.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?