01.06.01 11:07 Uhr
 3.144
 

Dumm gelaufen - Die pralle Männlichkeit kein gutes Versteck für Drogen

Wie internetworld.de berichtet, hat ein Drogendealer aus Meschede sich ein schlechtes Versteck für seine Drogen ausgesucht.

Der Mann, welcher in eine Kontrolle kam, versteckte seine Drogen im Genitalbereich unter seiner Kleidung.

Doch der Polizei kam der so große Penis etwas komisch vor und führte eine Leibesvisitation durch. Ergebnis der Untersuchung war 100 Gramm Marihuana, eine Feinwaage und Verpackungsmaterial.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lursch75
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Versteck, Männlichkeit
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

15-Jährige aus Nepal darf nach Abschiebung zurück: "De facto ein deutsches Kind"
Österreich: Zwölf Frauen aus Sexsklaverei befreit
Calais: Polizei setzt Pfefferspray sogar gegen schlafende Flüchtlinge ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Chinesischen Klubs droht Lizenzentzug - Gehälter nicht bezahlt
Spott für Leroy Sané, der sich selbst in Jubelpose auf Rücken tätowieren ließ
15-Jährige aus Nepal darf nach Abschiebung zurück: "De facto ein deutsches Kind"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?