01.06.01 10:40 Uhr
 9
 

Prozeßbeginn gegen Verantwortliche des Zugunglücks bei Brühl

In Köln vor dem dortigen Landgericht hat der Prozess gegen die Verantwortlichen begonnen. Angeklagt sind der Lokführer des Unglückszuges sowie drei Bahnarbeiter.

Die Angeklagten müssen sich dem Vorwurf der fahrlässigen Tötung sowie fahrlässigen Körperverletzung stellen. Zum Beginn des Prozesses waren sie bislang zu keiner Aussage bereit.

Grund der Anklage war die Entgleisung eines Personenzuges im Bahnhof von Brühl im Februar 2000 wobei 9 Menschen den Tod fanden. Die Anklage beruft sich auf ein Fehlverhalten des Lokführers, der zu schnell in eine Baustelle eingefahren sein soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XMas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zugunglück, Brühl
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?