01.06.01 09:57 Uhr
 5
 

Travel24 in Kooperation mit RWE

Die RWE Plus AG, Essen, und der Internetreisekonzern Travel24.com, München, haben beschlossen, zu kooperieren. Wer sich künftig auf der Website http://www.rweavanza.de einwählt, erhält speziell zusammengestellte und nur auf dieser Website abrufbare Reiseangebote der Travel24.com AG, die dort sofort buchbar sind. Außerdem wird im RWEavanza-Magazin, dem Kundenmagazinvon RWEavanza, sechsmal pro Jahr ein besonders günstiges und individuelles Reiseangebot von Travel 24 präsentiert.

Der Internetreisekonzern ermöglicht, Reisen aller führenden deutschen Veranstalter online zu buchen. Darüber hinaus können Flügevon zirka 200 Airlines gebucht und pro Woche rund 40.000 neue Lastminute-Angebote abgerufen werden. Über Callcenter und kostenlose Telefonberatung können RWE-Kunden auch offline die Dienstleistungen der Travel24.com AG in Anspruch nehmen.

Die intelligente Buchungssoftware der Travel24.com AG und die von Veranstaltern unabhängige Auswahl machen einen fairen Preisvergleich und die zuverlässige, sichere Onlinebuchung möglich. Hohe Beratungskompetenz und die professionelle Rundum-Betreuung bis zurAbreise wird durch Callcenter und erfahrene Reiseberater dese-Travel-Konzerns gewährleistet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kooperation, RWE
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?