01.06.01 08:27 Uhr
 53
 

Abhängige erhängte sich in Polizeiauto:Freispruch für Verantwortliche

In Zürich wurden jetzt zwei Mitarbeiter der Schweitzer Fürsorge vom Gericht für nicht schuldig erklärt am Tod einer Süchtigen eine Mitschuld zu tragen. Auf der Fahrt in eine psychiatrische Klinik hatte sich die 25-jährige Silvia L. erhängt.

Der Fürsorgesekretär und der Präsident der Vormundschaft wurden daraufhin von der Mutter der Drogensüchtigen angezeigt, weil Silvia schon vorher damit gedroht hatte sich umzubringen wenn sie jemand zur Therapie bringt.

Die Mitarbeiter der Fürsorge wußten davon und ließen sie trotzdem von der Polizei suchen und festnehmen. Sie wurden vor Gericht freigesprochen.


ANZEIGE  
WebReporter: gitta
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Polizei, Freispruch
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?