01.06.01 07:54 Uhr
 1.703
 

Fremdes Handy : Die große SMS-Bombardierung durch die Polizei

In London wurden im Jahr 2000 etwa 20.000 Handys gestohlen. Um einen Rückgang der Diebstahlsrate zu erwirken, will Scottland Yard jetzt SMS-Bomben an die Diebe verschicken.

Der Text der SMS 'dieses Gerät ist gestohlen' soll mehrere Male innerhalb kürzester Zeit die geklauten Handys erreichen. Somit sollen die Diebe, aber auch die Käufer von diesem Diebesgut zur Rückgabe bewegt werden.

Wenn allerdings die dort ansässigen Mobilfunkbetreiber nicht mit der Polizei kooperieren, wird dieser Verbrechensbekämpfungsplan schneller wieder in der Versenkung verschwinden als man schauen kann. Amsonsten könnten die Kosten des Systems ausufern.


WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Handy, SMS, Bombardierung
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden
Rio de Janeiro: Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Wien: Polizei stürmt wegen Vermummungsverbot Lego-Laden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sigmar Gabriel kritisiert Wolfgang Schäuble: Machte aus Europa "Scherbenhaufen"
Fußball: Lazio-Fans entrüsten mit Aufklebern - Anne Frank im AS-Roma-Trikot
Facebook testet neue Timeline: News verschwinden, Freundesposts dominieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?