01.06.01 07:54 Uhr
 1.703
 

Fremdes Handy : Die große SMS-Bombardierung durch die Polizei

In London wurden im Jahr 2000 etwa 20.000 Handys gestohlen. Um einen Rückgang der Diebstahlsrate zu erwirken, will Scottland Yard jetzt SMS-Bomben an die Diebe verschicken.

Der Text der SMS 'dieses Gerät ist gestohlen' soll mehrere Male innerhalb kürzester Zeit die geklauten Handys erreichen. Somit sollen die Diebe, aber auch die Käufer von diesem Diebesgut zur Rückgabe bewegt werden.

Wenn allerdings die dort ansässigen Mobilfunkbetreiber nicht mit der Polizei kooperieren, wird dieser Verbrechensbekämpfungsplan schneller wieder in der Versenkung verschwinden als man schauen kann. Amsonsten könnten die Kosten des Systems ausufern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Handy, SMS, Bombardierung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Neuer Raketentest gescheitert
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?