01.06.01 07:16 Uhr
 150
 

Zimt als Keule gegen Bakterien

Apfelsaft mit einer Brise Zimt schmeckt und hemmt auch noch Krankheitskeime, zu diesem Ergebnis kommt die Uni Manhattan in einer Studie.


Die Forscher haben gewöhnlichen Apfelsaft aus dem Handel mit etwas Zimt versetzt, den sie aber vorher mit Salmonellen, Yersinia und Staphylokokken infiziert hatten.



Die Forscher stellten einen Rückgang der Keime beim Saft mit Zimt nach ein bis sieben Tagen gegenüber nicht mit Zimt versetztem Apfelsaft fest. Auch die Entwicklung von Kolibakterien in Rinderhackfleisch konnte gehemmt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Polarstern
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bakterie
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?