01.06.01 07:16 Uhr
 150
 

Zimt als Keule gegen Bakterien

Apfelsaft mit einer Brise Zimt schmeckt und hemmt auch noch Krankheitskeime, zu diesem Ergebnis kommt die Uni Manhattan in einer Studie.


Die Forscher haben gewöhnlichen Apfelsaft aus dem Handel mit etwas Zimt versetzt, den sie aber vorher mit Salmonellen, Yersinia und Staphylokokken infiziert hatten.



Die Forscher stellten einen Rückgang der Keime beim Saft mit Zimt nach ein bis sieben Tagen gegenüber nicht mit Zimt versetztem Apfelsaft fest. Auch die Entwicklung von Kolibakterien in Rinderhackfleisch konnte gehemmt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Polarstern
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bakterie
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?