31.05.01 20:21 Uhr
 30
 

"Münzen der Seidenstraße": Bürger finden versteckten Schatz aus 15.Jh.

Einen versteckten kulturellen Schatz der Archäologie mit mehr als 3000 Münzen fanden Einwohner in der Stadt Andizhan im Süden Uzbekistans.

Gelehrte faßten den Beschluß, dass diese Münzen in der Herrschaftsperiode des Timurides, d.h. in 1428-1429 A.D, geprägt wurden. Die Vorderseite der Münzen zeigt das Ornament und den Namen der Stadt, wo sie geprägt wurden, auf Arabisch.

Auf der Rückseite ist ein Jahr aus dem mohammedanischen Kalender zu sehen. Inschriften zeigen, dass diese Münzen nicht nur in Andizhan geprägt wurden, sondern auch in Samarkand, Bukhara, Termez und Gissar - Haupthandelspunkte der alten Seidenstraße.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FLYROX
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bürger, Münze, Schatz
Quelle: english.pravda.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?