31.05.01 19:43 Uhr
 27
 

Krebsart passt sein Farbensehen der Wassertiefe an

Beim Fangschreckenkrebs 'Haptosquilla trispinosa' machten Forscher eine erstaunliche Entdeckung.


Da diese Krebsart in flachem Wasser genauso wie auch in bis zu 30 Metern Tiefe vorkommt, untersuchten sie, wie sich das Sehverhalten der Tiere in unterschiedlicher Wassertiefe verändert.


Sie stellten fest, dass die Krebse über einen veränderbaren Lichtfilter verfügen, der sich den gegebenen Lichtverhältnissen anpasst.
Dieser wird schon bei Jungkrebsen, die in großer Tiefe leben, ausgebildet und ermöglicht ihnen so das Farbensehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Krebs, Farbe
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Nordkorea: Neuer Raketentest gescheitert
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?