31.05.01 19:39 Uhr
 3
 

CSFBdirect streicht 180 Stellen

CSFBdirect Inc., die Online-Brokerage-Tochter der Investment-Bank Credit Suisse First Boston, meldete am Donnerstag, dass 180 Angestellte entlassen werden sollen. Dies entspricht 14 Prozent der gesamten Belegschaft.

Die betroffenen Arbeitsplätze befinden sich in den Städten Jersey City, East Brunswick, New Jersey and Charlotte, North Carolina, so das Management von CSFBdirect Inc.. Die Hälfte der betroffenen Arbeitnehmer stammen aus de Technik.

Durch die Entlassungen sollen jährlich etwa 22 Mio. Dollar eingespart werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Stelle
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karlsruhe: Erstes Freibad öffnet heute seine Pforten
Raindorf: Rassismusvorwürfe wegen "Negerball" an Fasching
Junge Wissenschaftler bekommen seltener Kinder und verdienen schlecht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kentucky/USA: Verkehrte Welt - Polizisten prügeln sich in einem Gefängnis
Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?