31.05.01 11:44 Uhr
 779
 

Bordellbesitzer wollte 20.000 Mark spenden - Nicht angenommen

Dem Frauennotruf in Passau steht finanziell das Wasser bis zum Hals. Jede Mark kann gebraucht werden. Nun wollte ein Passauer Bordellbesitzer 20.000 Mark spenden.

Doch es wurde zu lange gezögert. Eine Sprecherin meinte:'Dieses Geld hätte auch nicht gereicht, was wir brauchen sind 70 bis 80.000'.

Die Spender haben nun das Gefühl, es sei nicht gewollt, da es aus dem Milieu stammt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rollie1
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bordell
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
Japan: Zehntausende ringen fast nackt bei Fest um hölzerne Glücksbringer
Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben
Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?