31.05.01 11:21 Uhr
 108
 

Seine Abenteuerlust endete ungewollt mitten auf der Nordsee

Nach eigenen Angaben hatte der 28-jährige Brite Graeme Bethell bereits ein paar Bierchen getrunken, als er spontan abends auf die Idee kam, seine Freundin zu besuchen. Der Haken - sie wohnt auf der anderen Seite eines Flusses ohne Brücke.

Also stahl er sich kurzerhand ein Boot, um sich den Umweg über eine entfernte Brücke zu ersparen. Die Abenteuerlust des Nichtschwimmers konnte auch nicht dadurch gebremst werden, dass der Besitzer des Bootes die Ruder entfernt hatte.

Was Bethell nicht bedachte war die Strömung. Diese trieb ihn nämlich mitten auf die Nordsee und er wurde erst am nächsten Morgen von einem Fischerboot gefunden. Das Ende seiner Tour: ein gehöriger Schreck und 1300 DM Bußgeld wegen Diebstahl des Bootes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Nordsee, Abenteuer
Quelle: www.charts.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?